Drivy wird Teil von Getaround

Newsroom

Im Jahr 2010 von Paulin Dementhon gegründet ist Drivy heute Europas führende Carsharing-Plattform mit über 55.000 Autos in sechs Ländern und einer Community von 2,5 Millionen Nutzern. Die Drivy-App ermöglicht es Menschen in ihrer Nachbarschaft ein Auto zu finden, es mit dem Smartphone zu öffnen und direkt loszufahren. Die Preise beinhalten eine Vollkaskoversicherung der Allianz und einen 24/7 Pannendienst. Das Fahrzeug-Angebot kommt von privaten Autobesitzer und gewerblichen Anbietern mit eigenen Flotten."

Carsharing ist eine effiziente Alternative zum Autobesitz. Drivys Ziel ist es, eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit zu bieten für alle, die ein Auto brauchen. Das steigert die Auslastung ungenutzter Autos und befreit die Städte von zahlreichen parkenden Autos.

Im April 2019 akquirierte das amerikanische Carsharing Unternehmen Getaround Europas größte Carsharing-Plattform Drivy. Daraus geht die weltweit führende Carsharing-Plattform mit einer Community von mehr als 5 Millionen Nutzern hervor, die sich 62.000 Autos in über 300 Städten in den USA und Europa teilen, darunter 11.000 die mit dem Smartphone geöffnet werden können.

In Österreich zählt Drivy 35.000 Nutzer und über 1.000 Autos.

Kontakt

Mats Joosten
presse@drivy.at
+49 30 568 373 720
  • Privates Carsharing wächst stark. Nicht nur Wohnungen, sondern auch das eigene Auto wird häufig vermietet. Privates Carsharing nennt sich dieser Trend. Allein eine Plattform für private Autovermietungen in Wien zählt 30.000 Nutzer - doppelt so viele wie im Vorjahr.
    14.03.2019
    Diesen Artikel lesen
  • Nicht alles, was man gerade benötigt, muss man auch tatsächlich besitzen. "Sharing" ist das Zauberwort... In Österreich startet derzeit eine neue Carsharing-Plattform: Drivy ist eine Autovermietung von und für Privatpersonen.
    20.06.2016
    Diesen Artikel lesen
  • 20.06.2016
  • Nach der Vermietung von Zimmern, Wohnungen und Häusern von Privaten an Private, startet mit heutigem Datum, die Automiet- und Vermietplattform drivy.at. Das Carsharing-Unternehmen unterscheidet sich damit gravierend von den bisherigen Anbieter in Österreich, bei denen die Vermietung ausschließlich von Unternehmen erfolgt.
    13.06.2016
    Diesen Artikel lesen
  • Was Airbnb für Wohnungen und Häuser ist, nennt sich bei Autos Drivy und ist nun auch in Österreich verfügbar.
    13.06.2016
    Diesen Artikel lesen
  • Die Plattform Drivy, über die auch Privatleute ihr Auto an andere vermieten können, bekommt 31 Millionen Euro frisches Geld von Investoren.
    28.04.2016
    Diesen Artikel lesen
  • Wer auf ein eigenes Auto angewiesen ist, verleiht es auf Wunsch beim privaten Carsharing-Anbieter Drivy.
    22.03.2016
    Diesen Artikel lesen
  • Mehr Player auf dem Markt bedeuten mehr Möglichkeiten für die Kunden. Das motiviert, das eigene Auto endgültig loszuwerden, wodurch letztlich alle Wettbewerber profitieren.
    26.11.2015
    Diesen Artikel lesen
  • Die Idee ist einfach: An Tagen, an denen man sein Auto nicht braucht, teilt man es über einen Online-Dienst mit Menschen aus der Umgebung.
    09.06.2015
    Diesen Artikel lesen
  • Die französische Firma Drivy sieht jedoch Geschäfts-Potenzial in der Vermietung privater Autos - und prescht in Deutschland mit einem Zukauf vor.
    28.05.2015
    Diesen Artikel lesen
  • Alle Artikel